Gemischtes

7Tage7Sketche – ich war dabei

Tag 1 7Tage7Sketche

Hey Ihr Hübschen,

wenn ihr mir in den vergangenen Tagen auf Instagram gefolgt seit, habt ihr vielleicht bemerkt, dass ich bei der Challenge 7Tage7Sketche von der lieben Mel von kreativsüchtig mitgemacht habe.

Es ist bereits die 6te Runde dieser Challenge und ich habe sie die letzten Male immer nur als Mitleser verfolgt. Diesmal aber habe ich mir gedacht ich probier einfach mal, wie lange ich dran bleiben kan…

Die Challenge ist inzwischen vorbei, aber mein Bastelreich sieht immernoch nach wüster Materialschlacht aus 🙂

Was genau ist da die Aufgabenstellung? Nun, Mel gibt jeden Tag einen Sketch vor – also sozusagen einen Grundriss für ein Werk. Diesen gilt es dann umzusetzen, ob als Scrapbooking-Layout, Karte, Verpackung oder Sonstiges. Es ist alles erlaubt, was einem dazu in den Sinn kommt.

Das Ganze läuft 7 Tage lang und man hat die Möglichkeit sein Werk auf Ihrer Seite zu verlinken. Dort kann man auch all die anderen tollen Sachen bestaunen, was den anderen Teilnehmern alles eingefallen ist.

Heute möchte ich euch also gern zeigen, was ich in den letzten Tagen da so gezaubert habe.

7Tage7Sketche – Tag 1

7Tage7Sketche

Tag 1 7Tage7Sketche

Hier habe ich mich dann auch direkt in einem Layout versucht, da ich noch drei gedruckte Fotos aus dem Ostseeurlaub 2015 da hatte. Ich wollte auch unbedingt ein bisschen mit Farbe matschen, also habe ich den langen Streifen hinter den Bildern zunächst mit einer Grundierung vorbereitet, damit das Papier nicht komplett durchweicht, wenn ich da mit Farbe ran gehe.

Noch bevor die Grundierung komplett trocken war, habe ich zwei verschiedene Blautöne darüber gestrichen, die noch feuchte Grundierung wurde so etwas verwischt. Ich mag den Effekt. Nachdem dann alles gut trocken war habe ich mit Strukturpaste und einer Schablone noch ein ungleichmäßiges Muster aufgebracht. Nun durften auch die Fotos Platz auf dem Layout nehmen. Noch ein paar Farbspritzer mit dem Pinsel verteilt, ein Titel und ein bisschen Text – fertig war mein erster Beitrag zu 7Tage7Sketche.

 

7Tage7Sketche – Tag 2

7Tage7Sketche

Tag 2 7Tage7Sketche

Bei den Kreisen im Hintergrund fielen mir sofort die Thinlits „Wunderbar verwickelt“ ein, also entschied ich mich diesmal den Sketch in einer Karte umzusetzen. Ich habe in drei verschiedenen Blautönen (Himmelblau, Aquamarin und Ozeanblau) diese Kringel ausgestanzt und mittig angeordnet. Dann fehlte nur noch ein Grußwort und schon war ich fertig.

 

7Tage7Sketche – Tag 3

7Tage7Sketche

Tag 3 7Tage7Sketche

Aus Mangel an Fotos habe ich auch diesen Sketch wieder als Karte umgesetzt. Die Dreiecke in den Ecken habe ich mir mit Washitape auf einem Stück Aquarellpapier abgeklebt. Dann habe ich mit dem Wassertankpinsel Farbe vom Calypsofarbenen Aquarellstift aufgenommen und auf den Flächen verteilt. Das ging richtig gut und ich denke, dass werde ich jetzt öfter so machen 🙂 In die Mitte kam dann noch das „happy birthday“ und ein kleines Blümchen mit Glitzerstein. Den Schriftzug habe ich auch noch einmal mit dem klaren Wink-of-Stella Stift nachgezogen, so dass er ein bisschen funkelt *freuz*

 

7Tage7Sketche – Tag 4

7Tage7Sketche

Tag 4 7Tage7Sketche

Für diesen Sketch habe ich mir dann doch noch schnell ein paar Fotos gedruckt. Wofür hat Frau denn so einen kleinen Canon Selphy im Regal stehen 🙂

Bis ich mich entscheiden konnte, welches Papier ich verwenden möchte hat es gefühlt ewig gedauert. Aber dann war die Wahl getroffen und ich dachte mir, dass ich auch die Nähmaschine mal wieder rausholen könnte. Und siehe da – schon war das Papier aufgenäht. Ich liebe diesen kleinen Stempel „Im Zweifel hilft: Stempeln“ – er hat ja so recht. Basteln hat nahezu was therapeutisches, findet ihr nicht auch? Den Hintergrund habe ich übrigens mit dem Craft-Stempelkissen bearbeitet und einfach nur kreuz und quer über das Papier gezogen.

Ich merkte inzwischen schon, das es mir leichter fällt die Sketche umzusetzen. Es ist aber tatsächlich so, dass es mit Layouts dann doch einfacher ist, als auf Karten – also zumindest für mich.

7Tage7Sketche – Tag 5

7Tage7Sketche

Tag 5 7Tage7Sketche

Mein Ergebnis zu diesem Sketch mag ich besonders gern. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich absolut frühlingsreif bin.

Aus dem Designerpapier „Kreativ Koloriert“, welches Ihr in der Sale-A-Bration bei einer Bestellung von 60 € erhalten könnt, habe ich drei Streifen mit dem Lineal herausgerissen. Diese Streifen habe ich dann mit weißem Faden auf den hintergrund genäht. Mit dem Wassertankpinsel habe ich dann Stempelfarbe in Osterglocke auf die Streifen gepinselt. Das Papier hat es erstaunlich gut vertragen, vielleicht lag es auch daran, dass es schon festgenäht war und sich nicht mehr so doll wellen konnte.

Der Titel war mit „Hallo Frühling“ auch schnell gefunden. Das Wort „Frühling“ habe ich mit den Stempelset „Brushwork Alphabet“ geschrieben, ähhh gestempelt… Ich finde es toll, das ich da jedes Wort im Brushlettering-Stil stempeln kann.

7Tage7Sketche – Tag 6

7Tage7Sketche

Tag 6 7Tage7Sketche

Für diesen Sketch habe ich extra ein kleines Fotoshooting für meine derzeitige Lieblingsfrucht abgehalten 🙂 Ich habe also brav eine Pomelo geschält und auseinander gezupft, das dauert ja doch immer schon einige Zeit…

Die entstandenen Fotos habe ich dann wieder mit dem Canon Selphy ausgedruckt – der kleine Kerl ist wirklich praktisch für so eine Challenge. Das Layout ist letzten Endes recht übersichtlich geblieben. Da hier aber tatsächlich die Bilder im Vordergrund stehen sollten, finde ich das richtig gut. Das ist auch der Grund, warum ich mit dem Anthrazitrau und Flüsterweiß gearbeitet habe.

Den Titel habe ich in weiß embossed, die Buchstaben stammen aus dem Set „Layered Letters Alphabet“ und eignen sich super für Titel auf einem Scrapbooklayout, wenn man keine passenden Alphasticker zur Hand hat.

7Tage7Sketche – Tag 7

7Tage7Sketche

Tag 7 7Tage7Sketche

Tag 7 – der Wahnsinn, ich habe tatsächlich alle Tage durchgehalten. Zwischendurch war es ein bisschen stressig, da ich ja nur Abends nach der Arbeit Zeit hatte, mich an meinen Basteltisch zu setzen.

Das letzte Layout der Challenge zieren nun zwei Bilder von Cocktails/Drinks, die ich mir beim CampInk in Rückersbach gegönnt hatte. Die Streifen des Sketches hab ich ein bisschen anders angeordnet, aber auch das gehört dazu. Ab und an muss man so einen Sketch auch etwas freier interpretieren.

Ein „Cheers“ an alle Teilnehmerinnen die diese Challenge, wie Mel es so schön geschrieben hat, „gerockt“ haben.

Ich weiß auf jeden Fall schon, dass ich bei der nächsten 7Tage7Sketche Challenge etwas besser vorbereitet an die Sache ran gehen werde und ein paar Fotos auf Vorrat drucken werde.

Es macht einen riesen Spaß, die Vorgaben umzusetzen und zu sehen, wie die anderen diese interpretieren.

Was haltet ihr davon, nach einen Sketch zu arbeiten?

Für heut wünsch ich euch noch einen tollen Tag und eine schöne Restwoche.

Alles Liebe,

eure Steffi

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Reply
    palandurwen
    14. März 2017 at 16:23

    Uuuh ich finde das klasse, dass du auch durchgehalten hast! *highfive an die sketchschwester (sag das drei mal hintereinander XD)

    Auch dass du deine Ergebnisse hier nochmal gebündelt präsentierst, find ich super, Ich hab so auf den großen Bildern noch das eine oder andere Detail entdeckt, das mir bei Instagram gar nicht sofort aufgefallen war. Super cool ^^

    Aber ja, definitiv, einige Fotos auf Vorrat ausgedruckt liegen zu haben, hilft definitiv. Ansonsten wäre das bei mir wohl nie was geworden mit der Challenge ^^;

  • Kommentar schreiben